Eigenverbrauch

GreenEnergyDie aktuelle Berichterstattung rund um sinkende Vergütungssätze verunsichert viele Photovoltaikinteressierte. Unnötiger Weise, denn Photovoltaik lohnt sich nach wie vor.

Neben der bekannten Variante den kompletten Solarstrom ins öffentliche Netz einzuspeisen, ist die Eigennutzung Ihres erzeugten PV-Stroms eine lukrative Alternative geworden. Sinkende Anlagenpreise und Strompreissteigerungen über die Einspeisevergütung hinaus machen den Eigenverbrauch immer interessanter. Denn sobald Solarstrom den gleichen oder sogar einen geringeren Preis wie konventioneller Strom hat, ist es für jeden Anlagenbesitzer sinnvoll, einen möglichst großen Teil des erzeugten Stroms auch selbst zu nutzen.

P1020445Bei einem Haushalt mit vier Personen und einer 5 kWp-Photovoltaikanlage (siehe Bild links) beträgt der Anteil des Eigenverbrauchs je nach Nutzerverhalten im Jahresschnitt etwa 20 bis 40 Prozent.

Für einen möglichst hohen Eigenverbrauch empfiehlt es sich, dass Sie Ihr Nutzerverhalten anpassen und Stromverbraucher bewusst zu einstrahlungsstarken Zeiten einschalten; die einstrahlungsstärksten Zeiten liegen zwischen 11 und 16 Uhr. Setzt sich die Strompreisentwicklung fort, können Sie im EEG-Vergütungszeitraum von 20 Jahren, im Vergleich zum vollständigen Strombezug über Ihren Energieversorger, mehrere tausend Euro sparen.

Um Ihren Eigenverbrauch auf bis zu 80 % zu steigern, sind  Batteriespeichersysteme  die ideale Lösung. Eine Solarbatterie speichert den produzierten Solarstrom, sodass dieser Tag und Nacht genutzt werden kann. Der Solarstrom steht Ihnen somit für den individuellen Eigenverbrauch zur Verfügung und kann genutzt werden auch wenn die Sonne nicht scheint.

Gerade für kleinere Photovoltaikanlagen eignen sich  Batteriespeichersysteme ausgezeichnet. Ihr Eigenverbrauch erhöht sich, Sie sparen jede Menge Kosten und werden dazu noch autark vom Strompreis.

Auch Ihre bestehende Anlage lässt sich problemlos nachträglich mit einem Speichersystem ausstatten und Sie können Ihren eigenen Strom produzieren. Gemäß §33 des EEG muss die Anlage jedoch nach dem 01.01.2009 ans Netz gegangen sein.

Des Weiteren werden alle Batteriespeichersysteme seit dem 1.5.2013 von KfW gefördert. Mehr dazu lesen Sie unter Förderprogramm für Speichersysteme.

mk solar  unterstützt Sie auf dem Weg zu Ihrer Photovoltaikanlage oder Speicherlösung von Anfang an.

Nehmen Sie einfach hier Kontakt mit uns auf und wir erledigen den Rest. Wir werden uns mit Ihnen in Verbindung setzen und einen Vor-Ort-Termin vereinbaren.

Advertisements